Über mich

Ich, Josef E. Weeke wurde als 5. Kind eines ~ kath.(Mutter) & evang. (Vater) ~ gemischten Eifler Ehepaares geboren. Selber katholisch wie auch als „Erbhexe“ aufgewachsen interessierte ich mich aber bereits seit meiner Jugend für die vergleichende Religionswissenschaft mit dem Schwerpunkt Christentum. 

Begleitend hierzu nahm (und nimmt auch weiterhin) der Artenschutz großen Raum in mir ein.

In den Augen der Gesellschaft machte ich Karriere und einiges Geld. (So formuliert man dies ja heute. To make money.  😧)

Ehrenamtlich vertrat ich 9 von 10 Jahren als Gemeindevertreter die Belange meiner Mitbürger und arbeitete als Schiedsmann. Hauptberuflich war ich sowohl als leitender Ang. wie auch selbstständig als Versicherungskaufmann, Versicherungsfachwirt und Makler tätig.

Mit zunehmendem Erkenntnisstand über das Leben und den ganzen Rest war es mir unmöglich, in dieser Form weiter leben zu wollen.

So stieg ich vor einigen Jahren kurzerhand aus dem System aus und hinterließ mein Vermögen der Gemeinschaft. Da einige wenige Immobilien noch nicht zur Gänze abbezahlt waren, bin ich heute in den Augen des Systems ein Schuldner. Da ich aber auch meine abbezahlten Immobilien verschenkte,  um tatsächlich unbelastet in einen neuen Weg einzutauchen, komme ich damit gut klar.

Ich kam ohne Geld auf die Welt und werde diese auch ~ im Gegensatz zu Johannes Paul II., welchem man einen Sack voller Münzen mit in sein Grab legte, ~ ohne Geld wieder verlassen.

Sowohl meine damalige schwarze American Express wie andere Status Symbole sind somit nur noch verblassende Erinnerung für mich, bar jeden Wertes.

Nach meinem Projekt „Knüste“, bei dem ich mit drei Hunden in einem Bauwagen und zwei geretteten Ebern aus der Masttierhaltung im Nationalpark Eifel lebte, 

lebe ich nun seit zwei Jahren in einem Stall in Bayern, wo ich das Projekt Pampa lebe.

Als Vater einer wunderbaren und mittlerweile erwachsenen Tochter schrieb ich das Buch „Von Echsen und Menschen“. 

https://www.amazon.de/Von-Echsen-Menschen-Jutta-Schade/dp/3842380895

Dieses Buchprojekt ist als einziges unter meinem Realnamen erschienen, sollte aber eigentlich unter dem Namen meiner Tochter erscheinen und als Strafarbeit für ihren Deutschpauker herhalten.
Weitere Bücher wurden unter verschiedenen Pseudonymen veröffentlicht.

Die Autorenvergütungen aller meiner bislang veröffentlichten Schriften fließen ausschließlich in Artenschutzprojekte.

Dabei bilden die Erhaltung genetisch unveränderter Saatgutsorten, der Tierschutz wie auch der Menschenschutz die Schwerpunkte.

Derzeit arbeite ich mit meiner Gefährtin an einem Buch über Schmetterlinge und zudem allein an einem Heilkräuterbuch.

Nach dem Verlust meiner Zugangsdaten zu meinem ersten Blog:

http://www.naturkraftstiftung.wordpress.com

habe ich nun einen neuen Blog gestartet,  wobei es Dank der veränderten WordPressanfangsbedingungen etwas dauern mag, bis dieser nebst ’share this‘ Funktionen etc ausgestattet sein mag.

Mit dem neuen WordPress Handling „tue“ ich mich noch schwer.

Schwerpunkt dieses Bolgs werden urchristliche Themen wie ebenso der Artenschutz sein. Mir ist dabei bewußt, dass ich durch das Thema Christus viele „alten“ Tierschutzweggefährten hier wohl nicht mehr lesen werde.

Andere werden womöglich statt dessen hier in den Dialog eintreten.

Im Anbetracht der bereits angebrochenen Endzeit und im Hinblick des Auftrages  für die Wahrheit in Jesus Christus einzustehen, fiel mir diese Entscheidung leicht.

Jesus sprach davon, dass sein Reich nicht von dieser Welt sei.

Wie anders dagegen der rex mundi, welcher den meisten Gläubigen als „heiliger Vater“ bekannt ist.

Der Titel „rex mundi“ stammt dabei aus dem Baalskult wie sehr viele andere Dinge auch, welche Jesus Christengemeinschaft seit zweitausend Jahren nun drangsalierte und seine Lehre in nicht unbedeutenden Teilen verfälschte.

DER rex mundi ist dabei der Weltenherscher dieser Erde, sein Reich also analog Satans von dieser Welt.

Ich freue mich über den Dialog mit euch und wünsche uns allen Erkentnissgewinne in der Botschaft Jesus und zudem eine christlichere (nicht kath.oder evang.) Haltung gegenüber unseren Mitwesen.
Go vegan in Jesus dem Christus.

Ein Gedanke zu „Über mich

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s